o6.1o.2ooo

Die Aenderung der Lage eines Koerpers in Bezug auf ein als ruhend angenommenes Koordinatensystem (Bezugssystem). Hierzu wird immer Zeit benoetigt. Die Bewegung heisst gleichfoermig, wenn der Koerper sich gradlinig mit konstanter Geschwindigkeit bewegt; eine gleichmaessig beschleunigte (oder verzoegerte) Bewegung liegt vor, wenn die Beschleunigung stets den gleichen Betrag und die gleiche Richtung hat. Die Bewegungsenergie (kinetische Energie) ist die einem Koerper aufgrund seines Bewegungszustands innewohnende Arbeitsfaehigkeit (Energie). Die Bewegungsgroesse (Impuls) ist das Produkt aus der Masse des Koerpers und seiner Geschwindigkeit.
Quelle: www.wissen.de

Wieso bewegen wir uns? Frage nach dem Sinn
Bewegung dient dem Zweck, ein Ziel zu erreichen oder einen alten Zustand zu verlassen. Sie ist Mittel zur Befriedigung von Beduerfnissen (Michaelis, 1981). Soziale Interaktion ist hierbei mindestens genauso wichtig wie der Austausch von Informationen.
Bewegung kann auch als Kommunikation gesehen werden. Dinge werden weitergegeben. Ein enger Zusammenhang besteht zwischen Bewegung, Transport und Verkehr. Geschichtlich gesehen, beschreiben sie das Streben des Menschen nach politischer Macht. Das Niveau des menschlichen Lebens laege ohne diese Faktoren weit unter dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen der heutigen Zeit. Es verlangte schon zu Urzeiten die Natur von unser Spezie, Wild mit eigener Kraft zu erlegen, Fruechte mit Geist und Hand zu sammeln und beides zur Wohnstaette zu transportieren. Mobil zu sein ist fuer den Menschen und viele andere Arten eine entscheidende Lebensgrundlage. Wir bewegen uns, um zu leben, einen gewissen Wohlstand zu erreichen, um uns weiterzuentwickeln, um unsere Potentiale auszuschoepfen.

Quelle: Tor Norretranders "Spuere die Welt - Die Wissenschaft des Bewusstseins", Rowohlt Taschenbuchverlag, Hamburg 1997, ISBN 3 499 60251 2

Bewegung, Definition

>kommentieren?<