o7.1o.2ooo

Navigation ist die Fortbewegung innerhalb eines Hypertextdokumentes. Die Orientierung wird durch Informationsmodule ermoeglicht. Hypertextsysteme sind durch Informationsmodule miteinander verknuepft. Die Navigation erfolgt durch anklickbare Elemente wie Texte (Hotwords), Schaltflaechen (Buttons), Bilder oder Teile von Bildern (Hotspots). Hypertextsysteme gleichen einem Raum, d.h. sie gehen in die Tiefe eines Dokuments.

Fragen der Orientierung
 Was gibt es hier alles?
 Wie ist die Struktur?
 Wo befinde ich mich im Moment innerhalb des Hypertextes?
 Habe ich alles gesehen? Habe ich auch nichts Wichtiges uebersehen?
 Wo sind die fuer mich relevanten Informationen?

Die Orientierung kann mit Hilfe von Uebersichtsplaenen ueber die Struktur der Seite erleichtert werden, zum Beispiel durch Uebersichten (engl. Maps) oder Landkarten (Hyperbolic Tree).

Fragen zur Navigation
 Wo kann ich hingehen? Welche Wege gibt es hier?
 Wie komme ich dorthin?
 Wo bin ich schon ueberall gewesen?
 Wie komme ich wieder zurueck? Wie kann ich meinen Weg zurueckverfolgen?
 Wie komme ich hier schnell wieder heraus?

In einem guten Hypertextsystem sollten unterschiedliche Strategien zur Navigation angeboten werden:
Landkarten und andere Suchhilfen
Navigationsleisten
Uebersichten (engl. Maps) oder Landkarten (z.B. Hyperbolic Tree). Die Struktur entspricht einer Mindmap. Die grobe Struktur der Hauptthemen wird angezeigt. Beim Anklicken des Hauptthemas werden die Unterthemen sichtbar. Bei dieser Art der Orientierung ist ein Zugriff auf Detailbereiche moeglich ohne den Gesamtueberblick zu verlieren. Gezieltes Suchen. Eingabe eines Suchbegriffs zeigt eine Liste der Indexeintraege an.

Die Art der Navigationshilfe sollte an der Zielgruppe orientiert sein. Die Navigationselemente muessen zum Inhalt der Seite passen.

Navigationshilfen
Bei der Erstellung von Navigationshilfen sollten mehrere Punkte beachtet werden. Einfache Handhabung (Die Navigation soll intuitiv benutzt werden koennen und nicht vom eigentlichen Inhalt ablenken.) Konsistenz Die Navigationselemente sollten immer an der gleichen Stelle zu finden sein und immer gleich aussehen. Schon einmal benutzte Navigationselemente sollten optisch gekennzeichnet sein. (z.B. durch andere Farbgebung) Feedback Mouse-over Effekt.

Die Navigations- und Orientierungshilfen
 Fuehrungen (guide tour)
 Moderatoren
 Metaphern/Piktogramme
 Symbole die dem Benutzer intuitiv vetraut sind
 Visuelle Orientierungselemente ueber Farben
 Clustern und Chunken: Themengebiete sinnvoll zusammenfassen

Navigationselemente:
 Hotwords (Texte/Links)
 Buttons (Schaltflaechen)
 Hotspots (sensitve Bereiche, reagieren beim Anklicken des Benutzers, meist Bilder oder Teile von Bildern)
 Drawer (Gruppen von Navigationselementen, erscheinen erst bei Beruehrung)

Quellen: Screen-Design-Handbuch. Effektiv informieren und kommunizieren mit Multimedia (Edition PAGE) Frank Thissen, Springer-Verlag Berlin Heidelberg; ISBN: 3540648046

Orientierung und Navigation

>kommentieren?<