o2.11.2ooo

Um Interaktionen zu untersuchen, muessen Merkmale der beteiligten Komponenten, die interagieren, herausgefiltert werden. Das Auge richtet sich meist nach dem am staerksten hervortretenden Merkmal. Sind zwei Merkmale in etwa gleich stark, konkurrieren sie miteinander und es kommt zu Konflikten in der Wahrnehmung.

Objektparameter
Groesse
Form
Dichte
Volumen
Raster
Strukturen
Hell-Dunkel
Kontrast
Farbe
Transparenz
Ebenen
Stauung
Drehung, Ausrichtung
Grenzen
Konturenschaerfe, -unschaerfe
Ordnung (leicht zu erfassende Ordnung/Unordnung/Chaos)
Anordnung
Abstand (wie eigenstaendig bleibt die Form, wann treten Gruppen auf)
Naehe/Zusammengehoerigkeit
Symmetrien

Raumparameter
Koordinatenachsen
Ebenen
Lot
Mitte
Perspektive
Raster

Was der User tun kann
Annahme
Aufnahme
Ablegen
Vereinnehmen
Abgabe
Bewegen
Verdraengen
Abstossen
Anziehen
Anstossen
Verschieben
Vergroessern
Zoomen

Userparameter
--Zustand des Users
Form
Aktivitaet
--Wirkung des Users auf seine Umgebung
Anziehungs-, Abstossungs-, Verdraengungs-, DruckKRAFT
Geschwindigkeit
Position
Reichweite
Entfernung

Bewegen koennen sich die Objekte, der Raum, der User, die Objekte und der Raum, die Objekte und der User, der Raum und der User oder alle drei Komponenten auf einmal.

Interaktion

>kommentieren?<